Dozent: Prof. Dr.-Ing. Hans Hasse

Voraussetzungen: Thermodynamik I, Molekulare Thermodynamik, Kenntnisse in einer Programmiersprache

Studiengänge:

  • Diplom Maschinenbau/Verfahrenstechnik
  • M.Sc. Bio- und Chemie-Ingenieurwissenschaften
  • M.Sc. Computational Engineering
  • M.Sc. Verfahrens- und Energietechnik
  • MSc Bioverfahrenstechnik
DozentZeitOrt
VorlesungProf. Dr.-Ing. Hans Hasse 
Mittwoch
08:15 - 09.45 Uhr
 
44.421 (LTD-Seminarraum)
LaborM.Sc. Michaela Heier, Dipl.-Ing. Simon Stephan 
Mittwoch
08.15 - 09.45 Uhr
 
44.422
(LTD-Computerraum)

Vorlesungsbeginn: Mittwoch, der 26. April 2017

Vorlesungstermine: 26.04.2017, 03.05.2017, 10.05.2017, 17.05.2017, 24.05.2017, 31.05.2017

Labortermine: 07.06.2017, 14.06.2017, 21.06.2017, 28.06.2017, 05.07.2017, 12.07.2017, 19.07.2017

Sprechstunden:

Sprechstunden zur Vorlesung und zum Labor werden nach Vereinbarung angeboten. Bitte per E-Mail direkt an Michaela Heier und Simon Stephan wenden.

Vorlesungsinhalte:

  • Methoden der molekularen Simulation (Monte Carlo und Molekulardynamik)
  • Interpretation der Simulationsergebnisse
  • Anwendungen in der Thermodynamik

Lernziel:

Die Studierenden können die molekulare Modellierung und Simulation einsetzen, um thermodynamische Eigenschaften niedrigmolekularer Fluide zu berechnen, und sie können die Zuverlässigkeit und den Anwendungsbereich der verwendeten Methoden einschätzen.

Zulassungsvoraussetzung:

Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung in Computerlabor Molekulare Simulation ist die erfolgreiche aktive Teilnahme an den Übungen. Dabei ist ein lauffähiges Simulationsprogramm zu erstellen und zur Lösung einfacher Aufgaben anzuwenden.

Alle Angaben im Internet sind - wenngleich sorgfältig überprüft - ohne Gewähr! Es gelten die offiziellen Angaben der entsprechenden Aushänge am Lehrstuhl bzw. im Prüfungsamt.

RSS

Letzte Änderung: 06.02.2017