ChemCar Pokal 2019

Inhalte:

 

Im Rahmen des ChemCar-Wettbewerbs erhaltet Ihr die Möglichkeit, Euer theoretisches Wissen und Können aus dem Bereich der Verfahrenstechnik und des konstruktiven Maschinenbaus an einer praktischen Aufgabe unter Beweis zu stellen. Beim VDI-Wettbewerb ChemCar gehen Modellfahrzeuge ins Rennen, die von (bio)-chemischen Reaktionen angetrieben werden. Ziel ist es, eine erst kurz vor dem Start ausgeloste Distanz möglichst genau zu erreichen. Die Studierenden-Teams können mit ihrer innovativen Idee, aber auch mit einem überzeugenden Sicherheitskonzept und einer guten Präsentation beim Posterwettbewerb punkten. Kreativität sowie verfahrenstechnisches und konstruktives Denken sind bei der Findung Eures innovativen Fahrzeugkonzeptes gefragt!

 

Warum soll ich bei ChemCar mitmachen?

 

Wenn Du im fortgeschrittenen Bachelorstudium oder bereits im Masterstudium bist und darüber hinaus bereit bist im Team eine verfahrenstechnische und konstruktive Herausforderung zu meistern, ist der ChemCar-Wettbewerb deine Chance. Das Ziel des Studierenden-Wettbewerbs ist es, den Ideen- und Wissensaustausch zwischen Unternehmen und Studierenden zu fördern. Dein Team erhält die Chance euer Fahrzeug Experten aus der chemischen Industrie im Rahmen einer Fachkonferenz vorzustellen und sich mit Universitäten aus der ganzen Welt zu messen. Zudem winkt ein Preisgeld für das beste Team.

 

Wie wird  ChemCar 2020 ablaufen?


Im Laufe des Wintersemester wird ein Konzept für das Fahrzeug entwickelt. Hierbei spielen Innovation, Kreativität und Sicherheit eine entscheidende Rolle. Es sollen die chemischen Reaktionen für den Antrieb und den Stop sowie das Antriebskonzept und das Design des Fahrzeugs entwickelt werden. Das Konzept wird im Frühjahr eingereicht. Nach Einreichung Eures Konzeptes wird die ChemCar-Jury entscheiden, ob Ihr auf die Fachtagung, die ProcessNet 2020  in Aachen, eingeladen werdet. Die nächsten Monate bis zur Tagung habt Ihr Zeit Euer entwickeltes Konzept in ein reales ChemCar umzusetzen. Auf der ProcessNet 2020 stellt Ihr Eure Ergebnisse der ChemCar-Jury in einer Poster-Präsentation vor. Anschließend muss Euer ChemCar eine zuvor ausgeloste Strecke mit einem ausgelosten Zusatzgewicht in mehreren Läufen möglichst genau zurücklegen. Die Organisation des ChemCar-Wettbewerbs 2020 ist bereits in vollem Gang, daher gelten die unten genannten Termine zunächst unter Vorbehalt. Das Regelwerk wird sich an den Vorgaben von ChemCar 2019 orientieren:

 

  • Teamanmeldung am Lehrstuhl für Thermodynamik ab jetzt
  • Ausschreibung der Wettbewerbsaufgabe im Februar zusammen mit dem neuen Regelwerk
  • Konzepteinreichung bis April
  • Konstruktion des ChemCars und Aufbereitung der Ergebnisse in Form eines Posters bis zur Vorstellung der Ergebnisse und dem Wettbewerb auf der ProcessNet Jahrestagung in Aachen vom 21. September bis 24. September 2020

 

Bei Fragen wendet euch einfach an uns !

 

Links:

 

 

Beginn:

 

ab sofort

 

Anmeldung:

 

Anmeldungen werden ab sofort per Email angenommen.

 

Kontakt:



Voraussetzung:

Fortgeschrittenes Bachelorstudium oder Masterstudium eines Studiengangs der Fachrichtungen Verfahrenstechnik, Chemie und Maschinenbau sowie Interesse und Begeisterung für Konzeption und Konstruktion in einer praxisorientierten Anwendung.

 

Prüfung:

 Modul im Wahlpflichtkatalog Master im Maschinenbau (2+4 ECTS)

 

RSS

Letzte Änderung: 27.11.2019