Lehrstuhl für Thermodynamik (LTD)

Umstellung bei der Vorlesung Wärmeübertragung

Die Vorlesung Wärmeübertragung wird im Rahmen der Reakkreditierung der Studiengänge an der TUK künftig im Wintersemester stattfinden. Die Umstellung erfolgt zum Wintersemester 2022/23, in welchem die Vorlesung zum ersten mal im Winter angeboten wird.

 

Im Sommersemester 2022 wird die Vorlesung damit zum letzten mal regulär im Sommer stattfinden.

 

Um Härtefälle zu vermeiden, wird es im Sommersemester 2023 einmalig ein Online-Angebot geben, das auf Videoaufzeichnungen basiert. Es wird jedoch empfohlen, die Vorlesung entweder im Sommersemester 2022 oder ab dem Wintersemester 2022/23 jeweils im Wintersemester zu hören.

Vorlesung und Übung werden im Sommersemester 2022 in einem hybriden Format angeboten: Sie können sowohl in Präsenz als auch über einen Zoom-Livestream teilnehmen.

Weitere Informationen sowie das Begleitmaterial zur Vorlesung werden ab Vorlesungsbeginn im OLAT bereitgestellt. Der Kurscode hierfür wird Ihnen am Fr., 08.04.2022, sowie erneut am Fr., 22.04.2022, per E-Mail zugesendet.

Wichtig: Bitte nehmen Sie unbedingt am "Anmeldeverfahren" im KIS-Office für die Vorlesung Wärmeübertragung teil, nur dann können wir Ihnen den Kurscode und weitere wichtige Informationen zuschicken!

Wärmeübertragung

Dozent: Jun. Prof. Dr.-Ing. Fabian Jirasek

Aufwand: 4 SWS / 5 CP

Voraussetzungen: Thermodynamik I

 

Dozent

Zeit

Ort

Vorlesung

JP Dr.-Ing. Fabian Jirasek

Montag
08:00 - 09:30 Uhr

46-260 & Livestream

Übung

M.Sc. Dominik Gond

Freitag
12:00 - 13:30 Uhr

46-260 & Livestream


Beginn: Montag, 25. April 2022, 08:00 Uhr

Prüfungstermin: Donnerstag, 20. Oktober 2022, 08:30 Uhr

Alle Downloads und weitere Informationen werden im eLearning (OLAT-Kurs) bereitgestellt. Bitte melden Sie sich mit dem in der Vorlesung genannten Kurscode an.

Änderung der Prüfungsmodalitäten für die Vorlesung „Wärmeübertragung“ ab Sommersemester 2019

Seit dem Sommersemester 2019 haben sich die Prüfungsmodalitäten für die Vorlesung „Wärmeübertragung“ geändert.
Es dürfen nicht mehr wie bisher alle schriftlichen Unterlagen zur Prüfung mitgenommen werden.

Zur Prüfung sind als Hilfsmittel zugelassen:

  • Ein nichtprogrammierbarer Taschenrechner.
  • Ein vom Kandidaten vor der Prüfung zu erstellendes DIN A4 Blatt, das auf Vorder- und Rückseite beschrieben werden darf. Hierauf können beispielsweise wichtige Formeln aus der Vorlesung notiert werden. Das Blatt wird am Ende der Prüfung zusammen mit den bearbeiteten Aufgaben abgegeben. Die Inhalte des Blattes werden nicht bewertet.

In der Klausur werden Sie von uns folgende Hilfsmittel gestellt bekommen:

  • Stoffwerte und tabellierte Größen
  • Etwaige Diagramme zur Lösung von Problemen mit den Definitionen der dargestellten Größen
  • Formfaktoren und Sichtfaktoren
  • Empirische Korrelationsgleichungen

Sie müssen davon ausgehen, dass Sie alle weiteren Formeln und Zusammenhänge nicht von uns gestellt bekommen. Beachten Sie dies bei der Erstellung ihrer doppelseitig beschriebenen DIN A4 Formelsammlung.

Weitere Hinweise:
Die Prüfung wird weiterhin eine Dauer von 2h haben. Statt der bisherigen vier Aufgaben wird die Prüfung aus drei Aufgaben bestehen.

Inhalte:

  • Grundlagen der Wärmeleitung: Fouriersches Gesetz, Wärmeleitfähigkeit, Wärmeleitzahl
  • Stationäre und instationäre eindimensionale Wärmeleitprobleme
  • Instationäre Wärmeleitprobleme in Systemen mit konzentrierten Parametern
  • Mehrdimensionale Wärmeleitprobleme, numerische Behandlung
  • Grundlagen des konvektiven Wärmeübergangs: differentielle Bilanzgleichungen, Grenzschichtgleichungen, Herleitung dimensionsloser Kennzahlen
  • Nusselt-Korrelationen für erzwungene und freie Konvektion bei einphasigem Wärmeübergang
  • Wärmeübergang bei Kondensation und Verdampfung
  • Grundlagen der Strahlungswärmeübertragung, Absorption, Emission, Transmission, schwarze und graue Strahler
  • Wärmeübertragung zwischen schwarzen und grauen Strahlern
  • Analogie zwischen Wärme- und Stoffübertragung

Literatur:

Alle Angaben im Internet sind - wenngleich sorgfältig überprüft - ohne Gewähr!
Es gelten die offiziellen Angaben der entsprechenden Aushänge am Lehrstuhl bzw. im Prüfungsamt.

Zum Seitenanfang